GUMMY SMILE: WENN ZU VIEL ZAHNFLEISCH STÖRT

Dr. Muhle News   •   6. Oktober 2016

Sie lächeln in den Spiegel, doch anstatt Ihrer wunderschönen weißen Zähne, fällt Ihnen stets Ihr dominant wirkendes Zahnfleisch auf. Sie finden, Sie haben viel zu viel davon und vielleicht stört es Sie schon seit Jahren? Eventuell haben Sie sich bereits ein ganz bestimmtes Lachen antrainiert, um den freien Blick auf Ihr Zahnfleisch möglichst zu verhindern. Wenn Ihnen all das bekannt vorkommt, können Sie jetzt aufatmen, denn Sie sind nicht alleine und wir haben die Lösung für Ihr Problem!

Sorriso denti donna felice

WAS IST DAS GUMMY SMILE?

Eine überdurchschnittliche Sichtbarkeit des Zahnfleischs wird oft Zahnfleischlächeln oder Gummy Smile genannt. Hierbei liegt ein Ungleichgewicht der Sichtbarkeitsverhältnisse zwischen Zähnen, Zahnfleisch und Oberlippe vor.

HAT DAS GUMMY SMILE NEBENWIRKUNGEN?

Die wohl größten Nebenwirkungen, die ein Gummy Smile mit sich bringt, sind emotionale Faktoren für Betroffene. Übermäßig sichtbares Zahnfleisch wirkt auf den Gegenüber irritierend und wird als ästhetischer Makel empfunden. Betroffene spüren das und fühlen sich verunsichert. In der Folge wird das Lächeln vermieden oder versucht, dieses zu kontrollieren, um das Zahnfleisch zu verdecken.

Es kann jedoch auch dazu kommen, dass das Zahnfleisch durch die freiliegende Stelle oft austrocknet, sich rötet und anfällig für Bakterien ist.

WIE ENTSTEHT DAS ZAHNFLEISCHLÄCHELN?

Die Gründe für ein Zahnfleischlächeln liegen in unseren Genen und können unterschiedlicher Art sein, zum Beispiel:

• Bei Zahnfleischüberschuss liegt zu viel Zahnfleisch vor, wodurch die Zähne überdurchschnittlich bedeckt werden. Es entsteht der Eindruck, dass die Zähne sehr klein sind, das Zahnfleisch jedoch sehr groß.

• Ein überentwickelter Hebemuskel bewirkt, dass die Oberlippe verstärkt angehoben wird und in der Folge einen größeren Teil des Zahnfleischs frei legt.

• Durch eine kleine Zahngröße entsteht die Illusion, dass vermehrt Zahnfleisch vorliegt.

• Eine überentwickelte Verbindung zwischen Oberlippe und Zahnfleisch bewirkt ebenfalls, dass zu viel Zahnfleisch beim Lächeln sichtbar wird.

WIE KANN DAS GUMMY SMILE BEHOBEN WERDEN?

Um übermäßig sichtbares Zahnfleisch zu beheben, gibt es eine Vielzahl von Therapiemöglichkeiten, die sich je nach Ursache unterscheiden.

Bei Zahnfleischüberschuss kann das überschüssige Gewebe, einfach und schmerzfrei mit Hilfe eines Elektrotoms entfernt werden. In speziellen Fällen kann das Zahnfleisch auch im Rahmen eines mikro-chirurgischen Eingriffs durch einen sogenannten Verschiebelappen entfernt werden.

Bei einem überentwickelten Hebemuskel gibt es unterschiedliche Methoden:
Eine temporäre Lösung wäre die Injektion von Botulinumtoxin (umgangssprachlich als Botox bekannt). Dieses Protein bewirkt, dass sich der Muskel minimal zusammenzieht, wodurch die Oberlippe weniger nach oben gezogen wird und das Zahnfleisch verdeckt bleibt. Dies wirkt jedoch etwa 6-9 Monate und muss danach wiederholt werden.
Eine langfristige Möglichkeit ist ein minimal-invasiver Eingriff unter lokaler Anästhesie, bei dem der Hebemuskel durch Durchtrennung geschwächt wird.

Bei kleinen Zähnen können diese einfach durch Kronen oder Veneers vergrößert werden. Veneers sind hauchdünne Verblendschalen, die auf die Zähne geklebt werden und somit deren Farbe, Form oder Größe verändert werden kann.

Bei einer überentwickelten Verbindung zwischen Oberlippe und Zahnfleisch kann die Oberlippe unter lokaler Anästhesie vom Zahnfleisch gelöst werden.

Sind Sie vom Zahnfleischlächeln betroffen, sprechen Sie uns gerne an! In unseren Praxen von Dr. Muhle beraten wir Sie sehr gern rund um das Thema Gummy Smile! Wir sind für Sie da, und helfen Ihnen gern, Ihr Lächeln wieder zu finden!

2018-09-14T16:07:14+00:00