Emdogain revolutioniert die Parodontologie

Dr. Muhle News   •   09. Spetember 2020

Emdogain wird in der Parodontaltherapie eingesetzt und verwendet Schmelzmatrixprotein, welches Ihr Körper auf natürliche Weise produziert, um verlorenes Zahnfleischgewebe, Knochen und die Strukturen, die Zähne am Knochen verankern, zu regenerieren. Emdogain ist ein biologisches Produkt, das aus einer einzigartigen Gruppe von Proteinen besteht, die in sich entwickelnden Zähnen vorkommen. In der Parodontologie bei der Behandlung von Parodontitis regeneriert dieses innovative Gel sicher und effektiv das harte und weiche Gewebe, das den Zahnhalteapparat bildet, ohne dass eine umfangreiche Operation erforderlich ist.

Emdogain in der Parodontose Therapie

Unbehandelt kann sich Plaque ausbreiten und unter dem Zahnfleischrand wachsen. Von Plaquebakterien produzierte Toxine reizen das Zahnfleisch und stimulieren eine Entzündungsreaktion, bei der sich der Körper selbst angreift und die Gewebe und Knochen, die die Zähne stützen, abgebaut und zerstört werden. Das Zahnfleisch löst sich in diesem Prozess von diesen, sodass es zwischen den Zähnen und dem infizierten Zahnfleisch zu einer Taschenbildung kommt. Mit fortschreitender Krankheit vertiefen sich diese Taschen und immer mehr Gewebe und Knochen werden zerstört. Schließlich verlieren Zähne ihren Anker, lösen sich und müssen möglicherweise entfernt werden.
Traditionelle Behandlungsmethoden der Parodontologie sind zwar wirksam, können jedoch unangenehm oder schmerzhaft sein. Emdogain verwendet Schmelzmatrixproteine, um verlorenes Gewebe und Knochen zu regenerieren und die Auswirkungen von Zahnfleischerkrankungen rückgängig zu machen.

So verläuft die Behandlung mit Emdogain in der Parodontologie

Die Behandlung von Parodontose mit Emdogain verläuft in der Regel in nur einer einzigen Sitzung.
Nach der Anwendung eines Anästhetikums legt der Parodontologe die zu behandelnde Zahnwurzel durch einen kleinen chirurgischen Schnitt frei. Der Bereich wird gereinigt und Emdogain dann auf die Wurzeloberfläche aufgetragen. Die behandelte Stelle wird anschließend mit Nähten geschlossen. Nach der Anwendung von Emdogain verbleibt eine resorbierbare Proteinmatrix auf der Oberfläche der behandelten Wurzel. Innerhalb weniger Tage beginnen diese Proteine an der Wurzel zu aggregieren, um eine unlösliche Matrix zu bilden. Der defekte Bereich der Wurzel füllt sich mit einer verdickten Masse, an die sich adulte Stammzellen anlagern. In nur wenigen Wochen bilden diese Zellen neue parodontale Bänder und neuen Zahnzement. Innerhalb weniger Monate ist die Neubildung von Kieferknochen abgeschlossen.

Wenn Sie mehr erfahren wollen vereinbaren Sie einfach einen Termin bei Ihrem Zahnarzt Charlottenburg Dr. Muhle.

2020-09-09T16:52:26+00:00