Ursachen und Behandlung einer Zahnfleischentzündung

Dr. Muhle News   •   30. September 2019

Wahrscheinlich hat jeder schon einmal eine Zahnfleischentzündung durchlebt. Das ist auch nicht verwunderlich, denn die Hauptursache für entzündetes Zahnfleisch sind Bakterien und davon haben wir Menschen diverse Arten im Mund. Diese gehören zur normalen Mundflora und sind in der Regel harmlos. Problematisch wird es erst, wenn die Zähne nicht regelmäßig und gründlich gereinigt werden. Dann vermehren sich die Bakterien rasant und bilden bakteriellen Plaque auf den Zähnen. Bei dem dafür notwendigen Stoffwechsel entstehen starke Säuren und Toxine. Diese greifen letzten Endes das Zahnfleisch an und sind somit Verursacher der eigentlichen Entzündung. Bevor Sie jetzt aber das gegenteilige Verhalten wählen und besonders starken Druck beim Putzen ausüben, sollten Sie beachten, dass zu häufiges oder intensives Zähneputzen ebenso das Zahnfleisch entzündet. Das sind die beiden Kernprobleme, die die Ursachen einer Zahnfleischentzündung darstellen können.

Was hilft bei einer Zahnfleischentzündung?

Es ist wichtig, zu verstehen, dass hier Prävention wesentlich besser als Reaktion ist. Ist das Zahnfleisch geschwollen und entzündet oder hat sich Parodontose gebildet, dann geht dies mit Unannehmlichkeiten einher. Denn der Besuch bei Ihrem Zahnarzt Dr. Muhle in Berlin-Schöneberg und Kurfürstendamm ersetzt die Zahnreinigung nicht. So müssen Sie auch bei Entzündungen weiterhin die Zähne gründlich reinigen. Viele Menschen, die eine Zahnfleischentzündung haben, merken dies zunächst nicht. Umso wichtiger ist es, dass Sie einen festen Plan für die Zahnreinigung haben und diesen einhalten. Auch Zahnseide und antibakterielle Mundspülungen sind zu empfehlen.

Wann sollten Sie sich von Ihrem Arzt auf eine Zahnfleischentzündung untersuchen lassen?

Hat sich Parodontose gebildet oder haben Sie Fieber in Zusammenhang mit Zahnfleischentzündungen und eventuell starken Mundgeruch, dann sollten Sie zum Zahnarzt. Den Zahnarzt müssen Sie in der Regel aber erst aufsuchen, wenn die Entzündung durch regelmäßige Zahnpflege nicht abklingt. Dann bedarf es professioneller Entfernung von Plaque und der Behandlung des Zahnfleisches, um es zeitweise resistenter gegen erneuten Bakterienbefall zu machen. Doch prinzipiell liegt die Gesundheit Ihres Zahnfleisches in Ihren Händen. Ihr Zahnarzt Dr. Muhle in Berlin kann Sie bei Bedarf schon präventiv beraten, welche Mittel sich lohnen und welche Bürsten sich für Ihre Zähne empfehlen. So können Sie einer eventuellen Parodontosebehandlung vorgreifen und Zähne wie Zahnfleisch gesund halten.

2019-09-30T15:47:33+00:00